Arbeitsgruppen des 44. Richterratschlags in Frankfurt

AG 1 Richter 2039
Richter verzweifelt gesucht! Wo ist die Attraktivität geblieben? Wir beschäftigen uns mit unseren Erwartungen an den Richterberuf, der aktuellen Situation und entwickeln Zukunftsvisionen: Hervorragende Besoldung, Richterassistenten, perfekte work-life-balance, keine Hierarchien und auch für Männer attraktiv.

AG 2: Verfahrensrecht 2039
Prof. Dr. Daniel Klocke, EBS Law School, Wiesbaden
Wir wollen die wesentlichen Impulse für eine Modernisierung des Prozessrechts analysieren (außergerichtliche Streitbeilegung, kollektiver Rechtsschutz, die Digitalisierung der Gerichtskommunikation etc.) und uns fragen, ob und ggf. wie dadurch Verfahrensgarantien gestärkt oder gefährdet werden (z. B. Effektivität des Rechtsschutzes, Grundsätze der Unmittelbarkeit und Mündlichkeit). Weiterhin wollen wir die Rolle der Richterinnen und Richter im modernen Zivilprozess diskutieren und schließlich wollen wir nach Strategien suchen, wie tatsächlich ein besseres Verfahrensrecht entstehen kann, besser für die Rechtsuchenden und für die Richterinnen und Richter.

AG 3: Rechtsstaat 2039
Wie haben wir es geschafft, den Rechtsstaat zu erhalten? Welche Schwächen des Rechtsstaats können zu seiner Liquidierung führen? Welche Bedeutung hat die Gewaltenteilung? Wie kann ein Abbau des Rechtsstaats verhindert werden? Wir beschäftigen uns mit der aktuellen Situation des Rechtsstaats und möglichen Bedrohungen anhand negativer Beispiele aus anderen europäischen Staaten. Ausländische Referenten (z.B. aus Polen und Rumänien) werden voraussichtlich teilnehmen.

AG 4: Blockchain, Smart Contracts & Co.
Rechtsanwältin Claudia Otto (COT Legal, Frankfurt und Herausgeberin/Chefredakteurin der Recht innovativ - Ri)
Rechtsanwältin Otto wird berichten, was sich hinter dem Begriff des sog. Smart Contracts verbergen kann, und erläutern, warum die Einzelfallprüfung hier besonders wichtig ist. In einem zweiten, interaktiven Teil der AG werden die TeilnehmerInnen anhand der von Rechtsanwältin Otto entwickelten »Blattchain« realistische Rechtsprobleme herausarbeiten und lösen. Sie lernen dabei u. a., wie die Blockchain-Technologie in den Grundzügen funktioniert, was »Immutability« (Unveränderlichkeit) wirklich bedeutet und wie man die Einträge in dem »verteilten Buch« liest und Zusammenhänge herstellt.

AG 5: Richterliche Werte 2039
Motivation und Veränderung durch Wertearbeit